Age-Nasu bedeutet „frittierte Aubergine“. Dazu gibt es eine Soße, in dieser Version vegan mit Kombu-Alge.

Levelleicht
Portionen2 Portionen
Vorbereitungszeit10 minZubereitungszeit10 minGesamtzeit20 min
Zutaten
 ½ Aubergine
 50 g weißer Rettich gerieben
 5 g Ingwer gerieben
 Öl zum Frittieren
Soße
 200 ml Wasser
 2 g Kombu
 1 getrockneter Shiitake Pilz
 10 g Sake
 20 g Sojasoße
 2 g Zucker
 2 g Salz
Anmerkungen

Mehr zu den Zutaten weißer Rettich, Kombu-Alge, Shiitake-Pilz oder Sake findest Du unter Zutaten

Zubereitung

Die Zutaten für die Soße in einen Topf geben und langsam köcheln, bis Kombu und Shiitake weich werden. Kombu und Shiitake herausnehmen.

Den Rettich und Ingwer schälen und reiben.

Den Stiel der Aubergine entfernen und sie halbieren. Von jeder Hälfte den Innerenteil abflachen. Dazu einen Streifen abschneiden. So bleibt die Aubergine besser liegen und lässt sich einfacher einschneiden. Auf beiden Außenseiten die Seite der Schale mehrmals bis ungefähr zur Hälfte einschneiden. Dann, je nach Größe der Aubergine, die zwei Hälften nochmals in drei bis vier Teile schneiden.

Bratöl in einen Topf geben und Aubergine dazugeben. Das Öl sollte einen Großteil der Aubergine bedecken. Die Aubergine langsam im Öl erhitzen, bis sich Blasen bilden. Dann die Hitze etwas verringern. Die Hitze sollte so zwischen 160 -180 Grad sein. Nach ca. 3 Minuten frittieren die Aubergine wenden und noch einmal 3 Minuten frittieren. Sobald die Aubergine weich ist, aus dem Topf nehmen und auf ein Küchenpapier zum abtropfen geben.

Sobald die Aubergine weich ist, aus dem Topf nehmen und auf ein Küchenpapier zum abtropfen geben.

Zum Anrichten in eine Schüssel mit reichlich Soße legen. Als Topping Rettich und Ingwer dazugeben.
Age-Nasu schmeckt sowohl gleich nach dem Frittieren mit heißer Soße als auch kalt. Für die kalte Version die Aubergine nach dem Frittieren in die Soße legen und über Nacht darin ziehen lassen.

Zutaten

Zutaten
 ½ Aubergine
 50 g weißer Rettich gerieben
 5 g Ingwer gerieben
 Öl zum Frittieren
Soße
 200 ml Wasser
 2 g Kombu
 1 getrockneter Shiitake Pilz
 10 g Sake
 20 g Sojasoße
 2 g Zucker
 2 g Salz

Zubereitungsschritte

Anmerkungen
1

Mehr zu den Zutaten weißer Rettich, Kombu-Alge, Shiitake-Pilz oder Sake findest Du unter Zutaten

Zubereitung
2

Die Zutaten für die Soße in einen Topf geben und langsam köcheln, bis Kombu und Shiitake weich werden. Kombu und Shiitake herausnehmen.

3

Den Rettich und Ingwer schälen und reiben.

4

Den Stiel der Aubergine entfernen und sie halbieren. Von jeder Hälfte den Innerenteil abflachen. Dazu einen Streifen abschneiden. So bleibt die Aubergine besser liegen und lässt sich einfacher einschneiden. Auf beiden Außenseiten die Seite der Schale mehrmals bis ungefähr zur Hälfte einschneiden. Dann, je nach Größe der Aubergine, die zwei Hälften nochmals in drei bis vier Teile schneiden.

5

Bratöl in einen Topf geben und Aubergine dazugeben. Das Öl sollte einen Großteil der Aubergine bedecken. Die Aubergine langsam im Öl erhitzen, bis sich Blasen bilden. Dann die Hitze etwas verringern. Die Hitze sollte so zwischen 160 -180 Grad sein. Nach ca. 3 Minuten frittieren die Aubergine wenden und noch einmal 3 Minuten frittieren. Sobald die Aubergine weich ist, aus dem Topf nehmen und auf ein Küchenpapier zum abtropfen geben.

6

Sobald die Aubergine weich ist, aus dem Topf nehmen und auf ein Küchenpapier zum abtropfen geben.

7

Zum Anrichten in eine Schüssel mit reichlich Soße legen. Als Topping Rettich und Ingwer dazugeben.
Age-Nasu schmeckt sowohl gleich nach dem Frittieren mit heißer Soße als auch kalt. Für die kalte Version die Aubergine nach dem Frittieren in die Soße legen und über Nacht darin ziehen lassen.

Age-Nasu

Schreibe einen Kommentar